Willkommen


Das Kleine Tonfilmmuseum Studio Babelsberg (KTSB) wurde 2012 von Ulrich Illing mit intensiver

Unterstützung durch die Leitung und die Mitarbeiter von Studio Babelsberg in einem ehemaligen Technikraum auf dem Gelände der Medienstadt Babelsberg gegründet.


Viele Fachkollegen und gute Freunde trugen mit gespendeten Exponaten und interessanten Ideen

zum Gelingen des Vorhabens bei. (Siehe auch „Danksagung“, Seite „Anhang“!)

 

Die Studio Babelsberg AG ist der juristische Träger dieser Einrichtung.


Zielstellung des Kleine Tonfilmmuseums  ist es, die Entwicklung der Tonfilmtechnik im  Rahmen

der Geschichte des Filmstandortes Babelsberg zu erforschen und in allgemeinverständlicher

Weise darzustellen.


Auskünfte über die Produktionsangebote, die Struktur und das aktuelle Filmproduktionsgeschehen

der Studio Babelsberg AG erhalten Sie auf der offiziellen Webside des Studios:  www.studiobabelsberg.com .


Das KTSB stellt nur einen speziellen Bereich des technischen Filmhandwerks dar. -Wem es auf die

umfassende Präsentation der Geschichte der Filmkunst und des künstlerischen Filmhandwerks

geht,der sei auf die großen Filmmuseen der Region Berlin-Brandenburg, das Filmmuseum Potsdam

( www.filmmuseum-potsdam.de ) und die Deutsche Kinemathek -Museum für Film und Fernsehen

( www.deutsche-kinemathek.de/ ), verwiesen.


Im  Kleinen Tonfilmmuseum Studio Babelsberg  werden neben zahlreichen Bild- und Text-Dokumenten

original funktionierende Geräte aus der langjährigen Geschichte des Tonfilms und des Filmstandortes

Potsdam-Babelsberg gezeigt.


Das KTSB befindet sich auf dem Betriebsgelände der Studio Babelsberg AG und hat keine regelmäßigen Öffnungszeiten. (Siehe Hinweise auf der Seite „Anhang“.)



Impressum siehe „Anhang“!

Home Rundgang Vortragsangebote Studio-Geschichte Aufsätze & Bilder Anhang

Aktualisierte Fassung vom 23.11.2016


.2016

Neuer Beitrag! - Studiogeschichte: „70 Jahre DEFA-Technik“